SG GERMANIA ZWENKAU
Handball aus dem Neuseenland
Mi 19.11.2014

Auf ein Neues!

Nach einem spielfreien Wochenende steht am kommenden Sonntag die SG Leipzig/Zwenkau wieder auf der Platte. In der heimischen Stadthalle erwarten die Germanen ihre Gäste vom HVH Kamenz, welche derzeit Tabellenplatz Neun belegen. Vor Saisonbeginn verstärkte man sich noch zahlreich mit Spielern vom jetzigen Ligakonkurrenten HSV Weinböhla und hatte sich definitiv mehr von der bisherigen Saison erhofft. Doch nach sieben Partien stehen lediglich zwei Siege, dafür aber bereits fünf Niederlagen zu Buche, weswegen der HVH mittendrin im Abstiegskampf steckt. Am vergangenen Wochenende musste man obendrein noch eine knappe 27:29 Heimniederlage gegen die SG LVB Leipzig II einstecken. Die Gäste aus Kamenz stehen also etwas unter Zugzwang und wollen definitiv etwas Zählbares aus Zwenkau entführen.
Direkt vor dem HVH mit zwei Punkten mehr auf dem Konto rangiert in der Tabelle die SG Leipzig/Zwenkau. Die Germanen haben aber auch schon ein Spiel mehr hinter sich und sehen in der kommenden Partie erneut ein Schlüsselspiel für diese Spielzeit. Mit einem Sieg könnte man den direkten Konkurrenten weiter auf Abstand halten und könnte mit zwei weiteren Zählern zumindest etwas gelassener in die anschließende vierwöchige Pause gehen, in der man das Ligageschehen vorerst nur aus der Ferne begutachten darf. Deswegen hofft Trainer Stefan Remane nach den zuletzt verletzungsbedingten Ausfällen auf alsbaldige Genesung und einen vollen Kader, damit man den eigenen Zuschauern nach der Punkteteilung gegen Döbeln auch endlich den ersten Heimsieg servieren darf, denn bisher gelang der Zweipunktgewinn nur in fremden Hallen.
Es erwartet uns also wieder ein spannender Handballsonntag in der Stadthalle Zwenkau, der definitiv einen Besuch wert ist. Anpfiff ist 17:00 Uhr in der Stadthalle Zwenkau.

Zum Vorbericht des HVH Kamenz

Glückliche Hand & Gut Wurf!

A.G.