SG GERMANIA ZWENKAU
Handball aus dem Neuseenland
Sat 09.10.2021

HSV Weinböhla – SG Germania Zwenkau 22:21

Emotionales Auswärtsspiel endet in erster Saisonniederlage

Nach den ersten zwei erfolgreichen Spielen der Zwenkauer Männer um Michael Schneider, welcher aufgrund von anderen Verpflichtungen an diesem Tag nicht auf der Trainerbank sitzen konnte, ging es mit breiter Brust und großem Selbstbewusstsein zum Topspiel des dritten Spieltags der Sachsenliga zum HSV Weinböhla.

Allen Anwesenden war bewusst, dass sie an diesem Tag ein wohl ruppiges, enges Spiel in einer angespannten Atmosphäre erwarten wird.

Zu Beginn des Spiels zeichnete sich dies auch ab. Keine Mannschaft konnte sich bis kurz vor den Halbzeitpfiff absetzten, das Spiel war gezeichnet von einem langsamen Aufbau und einigen technischen Fehlern, sowohl im Positionsangriff als auch im Umbruchsverhalten. Des Weiteren zeigte sich eine rustikale Spielweise beider Abwehrreihen, welche zum Großteil fair war, aber dennoch in einigen Situationen etwas zu hitzig. Tiefpunkt hierbei die rote Karte für Kroth, welcher nach einem Kopftreffer in der Wurfsituation die Fassung verlor und wegen einer versuchten Tätlichkeit regelkonform in der 22. Minute vom Platz gestellt wurde. Im Anschluss an diese Phase verloren die Zwenkauer Stück für Stück die Kontrolle über das Spiel und die Heimherren setzten sich zur Pause auf drei Tore (11:8) ab.

Die gut für die Zwenkauer kommende Pause wurde von Wilke, an diesem Tag als Trainer agierend, genutzt, um erneut auf die Stärken des eigenen Spiels aufmerksam zu machen.

Leider konnte dies zu Beginn der ersten Halbzeit nicht umgesetzt werden und der HSV zog mit drei Toren am Stück auf einem fünf Tore Abstand (14:9) in der 34. Minute davon. Doch die Zwenkauer Männer ließen sich in dieser Phase nicht weiter abschütteln und blieben durch eine stärker werdende Abwehr an den Gegnern mit drei Toren dran. Lediglich die Wurfquote verhinderte in dieser Phase einen Ausgleich oder gar eine Führung. Diese verbesserte sich allerdings ab der 53.Minute, in welcher die SG eine Überzahl mit 3:0 gewinnen konnte und man sogar durch eine vergebene Konterchance die Möglichkeit zur Führung hatte. Somit stand es in der 59. Minute unentschieden, 21:21. Ein an diesem Tag gut agierender Boese, stellte 20 Sekunden vor Schluss auf die Führung für Weinböhla und im Zuge des nächsten Angriffes wurde, kurz vor Ende, von Seiten der SG die letzte große Chance auf den Ausgleich vergeben.

Gute Genesung geht an den Spieler aus Weinböhla, welcher sich in einer unglücklichen Aktion, in der zweiten Halbzeit, am Kopf verletzte.

Das nächste Spiel der Erstvertretung der SG Germania Zwenkau findet am 17:10.2021 um 17 Uhr in der heimischen Stadtsporthalle gegen die Zweitvertretung der SV 04 Plauen-Oberlosa statt. Die SG freut sich auf die immer starke Unterstützung seiner Heimfans.

Für die SG spielten:

Hartmann, Niklas (TH); Beyer, Tobias (TH); Wolf, Leon; Nötzel, Christopher; Sundorf, Adrian; Weske, Jonathan; Kretschmar, Martin; Jaenichen, Vincent; Lohse, Lukas-Martin; Berger, Jonas; Kroth, Andre; Kothmeier, Felix;

MV: Wilke, Kevin; Plum,Christian