SG GERMANIA ZWENKAU
Handball aus dem Neuseenland
Sun 01.09.2019

Gelungene Generalprobe für die Saison im Pokalspiel gegen den Zwönitzer HSV

Am 1.9. traf die Germania Zwenkau im Pokal auf den Zwönitzer HSV. Im ersten Pokalspiel beider Teams konnten sich die Germanen in heimischer Halle behaupten und starten ihre Pokalreise mit einem souveränen 31:24 Sieg.

Die beiden Teams, die sich auch kommende Saison in der Sachsenliga gegenüberstehen werden, hatten in diesem Spiel die Gelegenheit ihre Kader zu testen und zu zeigen, wofür sie in den letzten Monaten der Vorbereitung trainiert hatten. Bei der Germania übernahmen, wegen Fehlens von Trainer Michael Schneider, der Mannschaftskapitän Adrian Sundorf und Matthias Strehle die Führungspositionen der Mannschaft.

Nach der Handball-Abstinenz der letzten Monate begann das Spiel entsprechend engagiert. Nach körperlich harten ersten Minuten und Zeitstrafen für die Gäste aus Zwönitz gelang es der Germania dennoch nicht den gewünschten Vorteil aus den Überzahlsituationen zu ziehen und so führten die Zwenkauer Männer in der 10. Minute nur mit 5:3. Man könnte meinen, dass der Heimmannschaft die Gleichzahl besser läge, denn in den nächsten Minuten bauten sie ihre Führung durch eine stabile Abwehr, einen überragenden Erik Pannier im Tor und einen 4-Tore-Lauf auf ein 10:5 in der 20. Minute aus. Nach einer Auszeit der Gäste verlief das Spiel, bis zum Ende der ersten Halbzeit, mit einer konstanten Führung der Heimmannschaft von 4 Toren zum Halbzeitstand von 15:11.

Die Gäste kamen motivierter aus der Kabine und erarbeiteten sich, den im gesamten Spiel knappsten Stand von 15-13. Nach anfänglichen Schwierigkeiten kamen die Zwenkauer nun auch wieder ins Spiel zurück und setzten sich erneut mit 4 Toren ab. Dann der Schock. Neuzugang Yannik Tischendorf verletzte sich in der Abwehr am Finger und wird wohl für mehrer Monate ausfallen. Unbeirrt davon, vollendeten die Hausherren das Spiel, im Rest der zweiten Halbzeit, mit einer stetig steigenden Führung und einem starken Mann zwischen den Pfosten zu einem 31:24 Sieg.

Ein gelungener Saisonauftakt der Zwenkauer Männer, der auch durch die überragende Stimmung der heimischen Fans nie wirklich in Gefahr war. Nun gucken alle gespannt auf die nächste Herausforderung: Am nächsten Sonntag trifft die Germania Zwenkau im ersten Punktspiel der Sachsenliga auswärts auf Koweg Görlitz.

Es spielten:

E. Pannier, J. Rösel (2), R. Günter (5), A. Sundorf (1), V. Gantke, M. Strehle (3), A. Kroth (4), C. Nötzel (3), J. Weske (6), F. Kothmeier (4), T. Grafe (3)

- Handballer weinen nicht, sie schwitzen aus den Augen! -

JW