SG GERMANIA ZWENKAU
Handball aus dem Neuseenland
Mi 24.09.2014

In Dresden zählt's!

Nach der knappen Niederlage gegen Radeburg findet sich die SG Leipzig/Zwenkau inmitten eines punktelosen Vierer-Gespanns auf Platz 10 der Tabelle wieder, da sie bisher in ihren beiden Partien immer nur zeitweise andeutete, wozu sie spielerisch eigentlich im Stande ist. Insbesondere das Auslassen klarer Torchancen kristallisierte sich als größtes Manko heraus und gilt es nun, endlich ad acta zu legen.

Der Gegner des nächsten Auswärtsspiels, HSV Lok Pirna Dresden II weiß auf jeden Fall wo das Tor steht und hat dies vergangene Woche mit 34 Auswärtstreffern gegen die SG LVB Leipzig II eindrücklich bewiesen. Dennoch reichte es für die Dresdner, unglaublich aber wahr, nicht zum Sieg, da sie mit einer 40:34 Niederlage gen Heimat geschickt wurden. Obgleich er nun sogar hinter den Germanen auf dem letzten Tabellenplatz rangiert, wird der HSV mit Sicherheit darauf brennen, in eigener Halle die Negativserie beenden zu wollen. Den Zwenkauern muss es also gelingen, an die zweite Hälfte gegen Radeburg anzuknüpfen und ihr Spiel auch über 60 Minuten konsequent durchzuziehen, um einen gleichwertigen, aber angeschlagenen Gegner aus Dresden zu bezwingen und die ersten Punkte mit nach Hause zu entführen. Vielleicht entpuppt sich die Abwehr des HSV erneut als Achillesverse, in welche die Germania ihre Nadelstiche zu setzen vermag.

Anpfiff ist Samstag, den 27.09.2014 um 16:00 Uhr in der Sporthalle 121. Oberschule Dresden.

Glückliche Hand & Gut Wurf!

A.G.