SG GERMANIA ZWENKAU
Handball aus dem Neuseenland
Sun 04.03.2018

Knapper Sieg – Bleibt immer noch ein Sieg

Am 4. März empfingen wir die Mannen des SG Kurort Hartha zum Heimspiel in unsere Halle.

Nach der kurzen Winterauszeit wollten wir endlich uns und für unsere Fans wieder einen Sieg einfahren. Der Plan war erstellt, alle Spieler voll motiviert – nur Hartha hatte auch einen Plan. Zu Beginn war die Partie auf der Seite unserer Gäste. Bereits in der 12 Minute führte Hartha mit drei Toren Vorsprung. Beirren ließen wir uns nicht und versuchten unser Spiel durchzusetzen. Erste in der 18 Minute der ersten Halbzeit schafften wir den Ausgleich und der nächsten Treffer führt zu unserer Führung. Mit einem guten Polster von 16:11 ging es in die Kabine.

Die zweite Halbzeit sollte dennoch spannend werden. Entgegen früheren Spielen wurde vermehrt auch über die Außen gespielt, leider kamen zu viele Pässe nicht an. In der 44 Minute schaffte Hartha einen ersten Ausgleich, einen Führungstreffer haben wir bis zum Spielende abwehren können. Bis zum Schluss war die Partie hart umkämpft und das Sprichwort „… die Spielentscheidung erfolgt meist in den letzten 10 Minuten ...“ hat sich bewahrheitet. Die Germanen konnten sich zwar nicht deutlich absetzen gewinnen aber verdient mit 27:26. Der mit Abpfiff für Germania durchgeführte 7 Meter war nicht mehr Spielentscheidend - vielleicht deshalb und in der Euphorie des Siegs wurde dieser nicht verwandelt.

Torhüter: Jonas Vogler, Tillmann Prager

Torschützen: John Rösel (3), Stefan Remke (2/5), Ron Günther (1), Adrian Sundorf (2), Christoph Ebert, Matthias Strehle, Andre Kroth (6), Lars Langer (2), Mirco Fritzsche (1), Felix Randt, Julius Meyer-Siebert (4), Jonas Telle (1)