SG GERMANIA ZWENKAU
Handball aus dem Neuseenland
Fri 07.12.2018

Kopflose erste Halbzeit nimmt Chance auf Heimsieg.

Das erste Heimspiel des Dezember-Dreierpacks ging mächtig in die Hose. Die Gäste aus Leipzig gewannen 29:34.

Kurzum gesagt war es ein Start in das Spiel zum Vergessen, mental und körperlich schien man noch auf dem Weg zur Halle.
Erst nach einer eigenen Auszeit beim Stand von 0:5 für die Gäste schien man angekommen und kam nach 8 Minuten zum ersten eigenen Treffer. Die Gäste konnten ihre Führung bis zur Halbzeit wahren und gar auf 8 Tore ausbauen.

Nach den ersten 30 Minuten stand ein 10:18 auf der Anzeigetafel.

In der zweiten Hälfte wollte man noch einmal alles reinwerfen, um sich doch noch eine Chance auf zumindest einen Punkt zu erarbeiten.
Nach 9 Minuten gelang es den Hausherren noch einmal auf 19:22 zu verkürzen.
Leider gelang es diesen Trend nicht fortzusetzen und die Gäste konnten entsprechend reagieren.
Ab der 40. Minute pendelte der Abstand zwischen 3 und 5 Toren zugunsten der Gäste aus Leipzig.

Am Ende stand für die Gäste ein verdienter Sieg, da sie im Gegensatz zu den Hausherren 2x 30 Minuten gute Leistung zeigten.

Die Mannschaft ist auf Wiedergutmachung gewillt und hofft beim nächsten Heimspiel am 9.12., zur ungewohnten Anwurfzeit um 18 Uhr, auf Unterstützung.

Es spielten:

J. Vogler, J. Löhne, S. Remke (4), R. Günther, A. Sundorf (2), M. Schelenz (3), A. Kroth (6), J. Weske (1), F. Randt (4), F. Kothmeier (3), M. Chagra (2), C. Ebert (2), T. Grafe (2)