SG GERMANIA ZWENKAU
Handball aus dem Neuseenland
Thu 15.01.2015

Mit neuem Trainer die Rückrunde vor Augen

Am kommenden Wochenende beginnt die Rückrunde der laufenden Sachsenligasaison 14/15 und auch die SG Leipzig/Zwenkau darf sich gleich erneut beweisen. Im ersten Heimspiel des neuen Jahres trifft man auf den Tabellenzweiten LHV Hoyerswerda.

Die Oberlausitzer haben sich das Vorhaben „direkter Wiederaufstieg“ sicherlich etwas anders vorgestellt, denn nach Abschluss der Rückrunde liegt man schon ganze fünf Punkte hinter dem verlustpunktfreien Ligaprimus aus Plauen. Zusätzlich musste man im Pokal nach einem Herzschlagfinale gegen Döbeln bereits im Viertelfinale die Segel streichen. Dementsprechend musste Trainer Conni Böhme für das Aufeinandertreffen in der Liga wohl kaum an der Motivationsschraube drehen, um den am Ende mehr als deutlichen 17:33 Auswärtssieg der letzten Woche seines Teams zu gewährleisten. Ähnlich motiviert wird der LHV sicherlich nach Zwenkau reisen, damit man mit den fest eingeplanten zwei Punkten den Traum des Saisonziels noch weiterhin träumen kann.

Das neue Jahr bringt bei der SG Leipzig/Zwenkau auch sofort eine Neuerung mit sich. Seit ca. einer Woche steht nämlich ein neuer Trainer an der Seitenlinie und hört auf den Namen Oliver Stockmar. Als junger Kerl kam der neue Coach 2010 nach Leipzig, begann im Wintersemester sein Studium der Sportwissenschaften an der Universität Leipzig und spielte sogar noch ein Jahr als Torhüter beim „Angstgegner“ der Germanen, SV Lok Leipzig-Mitte. Kurz darauf absolvierte er in der Spielzeit 2011/2012 ein Praktikum an der Handball Akademie des SC DHfK Leipzig. Mittlerweile ist der nun 24jährige im Master-Studiengang „Sportwissenschaft Diagnostik/Intervention“ angekommen und hat sich zudem im DHfK-Nachwuchsbereich mit zahlreichen Aufgabenbereichen etabliert. So bekleidet er seit der Saison 2012/2013 das Amt des Co-Trainers der DHfK A-Jugend Bundesliga und ist außerdem seit der Folgesaison 13/14 als Torwart-Trainer für die gesamte Handball Akademie aktiv. In der laufenden Spielzeit 14/15 kamen des Weiteren noch die Aufgaben des Co-Trainers der DHfK B-Jugend MHV Oberliga und des Profiltrainers hinzu. Trainer Oliver Stockmar hat also reichlich um die Ohren und freut sich trotzdem zugleich sehr auf seine neue Herausforderung, seine erste Mannschaft im Männerbereich zu trainieren. An dieser Stelle erwähnt sein soll aber auch sein Vorgänger, Stefan Remane, dem wir herzlich für die erfolgreiche Zusammenarbeit der letzten Jahre danken und alles Gute für die Zukunft wünschen. Gleicher Dank und die besten Zukunftswünsche gelten ebenfalls dem nun ehemaligen Co-Trainer Sascha Beier.

Dank dem starken Auftritt der vergangenen Woche bei LVB II konnte einerseits der neue Coach Oliver Stockmar gleich mit einem Sieg einen gelungenen Einstand feiern und andererseits sein Team endlich wieder Selbstvertrauen tanken. Die Germanen wollen nun an diese Leistung anknüpfen und im kommenden Heimspiel den Gegner Hoyerswerda wie im Hinspiel erneut mit einer kompakten Deckung in Bedrängnis bringen. Schließlich hielten die Zwenkauer den LHV damals im BSZ „Konrad Zuse“ bei lediglich 24 Treffern, konnten aber selbst aufgrund einer schlechten Angriffsbilanz nur 16 eigene Tore erzielen. Sofern dieses Vorhaben gelingt und dieses Mal auch die Chancenverwertung besser ausfällt, könnte es am Sonntag eine spannende Partie für die heimischen Zuschauer zu bestaunen geben.
Anpfiff ist Sonntag, den 18.01.2015 17:00 Uhr in der Stadthalle Zwenkau.

Glückliche Hand & Gut Wurf!
A.G.