SG GERMANIA ZWENKAU
Handball aus dem Neuseenland
Do 26.01.2017

Noch eine Rechnung offen

Mit dem Heimspiel gegen den TSV 1862 Radeburg erwartet die SG Leipzig/Zwenkau am kommenden Sonntag bereits das nächste Schwergewicht der Sachsenliga. In eigener Halle wollen die Germanen insbesondere die Erinnerungen an die deutliche Schlappe aus dem Hinspiel vergessen machen.

Die Mannschaft des TSV 1862 Radeburg besticht insbesondere durch ihre zahlreichen, gestandenen Akteure wie z.B. Mario Scholz, Martin Kaiser oder Radim Vanek, welche mit ihrer Erfahrung und unbestreitbaren Qualität eine starke Hinrunde für ihren Verein aufs Parkett legten. Doch im neuen Jahr 2017 läuft es bisher noch nicht ganz so rund. Nach zwei Niederlagen in Folge gegen Kamenz und Einheit Plauen ist das Team von Trainer Martin Hrib aktuell auf den fünften Tabellenplatz abgerutscht und wartet noch auf die ersten Zähler der Rückrunde. In Zwenkau erhoffen sich die Radeburger, diese endlich einfahren zu können. Schließlich hatten sie bereits im Hinspiel das erfolgreiche Rezept gegen die jungen Germanen.

Genau dieses Hinspiel steckt auch noch in den Köpfen der SG Leipzig/Zwenkau, denn diese Auswärtsniederlage war der Beginn der dürftigen Punktausbeute in fremden Hallen. Genau an diesem Punkt müssen die Zwenkauer in der Rückrunde arbeiten, um sich weiter auf den oberen Rängen der Tabelle einnisten zu können. Umso bitter schmeckt dahingehend das Unentschieden vergangene Woche in Döbeln. Gegen Radeburg möchten die Zwenkauer aber erst einmal wieder an der bisher verlustpunkfreien Heimserie dieser Saison feilen, um die Niederlage im Hinspiel vergessen zu lassen. Jedoch weiß Trainer Oliver Stockmar noch nicht wirklich welchen Kader er am Sonntag zur Verfügung haben wird, denn die DHfK A-Jugend Bundesliga bestreitet zur gleichen Zeit ihr Auswärtsspiel in Wiesbaden. Dennoch werden die Germanen alles in die Waagschale werfen, damit eventuell am Ende zwei weitere Punkte in der Stadthalle Zwenkau bleiben.

Anpfiff ist Sonntag, den 29.01.2017 um 17:00 Uhr in der Stadthalle Zwenkau.

Glückliche Hand & Gut Wurf!

A.G.