SG GERMANIA ZWENKAU
Handball aus dem Neuseenland
Do 21.04.2016

Ohne Druck im letzten Heimspiel

Am kommenden Sonntag findet die Sachsenliga-Saison 2015/2016 ihren wohl verdienten Abschluss und die SG Leipzig/Zwenkau hat das Glück den Saisonausklang in heimischer Halle erleben zu dürfen. Somit treffen die Germanen am letzten Spieltag auf den Tabellenletzten Zwönitzer HSV 1928, mit dem man noch eine Rechnung offen hat.

Während andere Teams noch bis zum bitteren Ende um den Klassenerhalt kämpfen, zeichnete sich der Weg für die kommende Saison bereits vor einigen Wochen für die Zwönitzer ab, denn nach dem direkten Wiederaufstieg 2015 folgt nach nur einer Spielzeit ebenfalls der direkte Wiederabstieg 2016. Lediglich acht Punkte konnten die Erzgebirgler aus 21 Spielen holen. Darunter waren jedoch auch zwei Zähler aus dem Hinspielerfolg gegen die Zwenkauer. Somit möchte sich das Team von Trainer Frank Riedel sicherlich mit einer guten Vorstellung und gegebenenfalls einem letzten Saisonsieg aus der Liga verabschieden.

Ob nun zwei oder drei sächsische Teams aus der MHV Oberliga absteigen ist nun völlig wurscht, denn seit dem 22:26 Auswärtssieg gegen Radeburg in der vergangenen Woche braucht es für die SG Leipzig/Zwenkau weder Rechenspiele noch Hoffen, um mit Sicherheit sagen zu können, dass auch in der kommenden Spielzeit wieder Sachsenliga in Zwenkau gespielt wird. Überglücklich genossen und feierten die Zwenkauer diesen Erfolg, der aus einer phänomenalen Rückrundenserie von nun acht Pflichtspielsiegen in Folge resultierte. Dementsprechend kann das Team von Trainer Oliver Stockmar im letzten Heimspiel gegen den HSV erstmals diese Saison völlig ohne Druck aufspielen. Dennoch hat man bezüglich der Hinspielniederlage noch eine Rechnung mit den Zwönitzern offen und warum sollte man gerade am letzten Spieltag diese Siegesserie noch reißen lassen wollen…

Kommt also noch ein letztes Mal in die Halle und unterstützt die Germanen im letzten Heimspiel der Saison, um beim anschließenden Saisonausklang gemeinsam mit der Mannschaft einen weiteren Erfolg feiern zu können.

Anpfiff ist Sonntag, den 24.04.2016, dieses Mal bereits um 16:00 Uhr in der Stadthalle Zwenkau.

Glückliche Hand & Gut Wurf!

A.G.