SG GERMANIA ZWENKAU
Sat 06.10.2018

Offensivspektakel führt in Runde 2 des HVS-Pokals.

In der ersten Runde des HVS-Pokals trafen die Zwenkauer auf die zweite Vertretung des NHV Concordia Delitzsch.

Bereits zu Beginn der Partie sollte klar werden, dass die Abwehrreihen nicht ihren Sahne-Tag erwischen sollte. Beide Mannschaften konnten sich mit schnellen und auf den Punkt gespielten Angriffen viele Wurfmöglichkeiten erarbeiten. Die Vielzahl dieser Würfe fanden den Weg ins Tor. Vorallem die des an diesem Tag überragenden K. Szep-Kis, welcher auch von der 7-m-Linie eiskalt blieb.

Zur Halbzeit leuchtete ein 16:19 für die jungen Germanen auf der Anzeigetafel.

Leider fand die Abwehrreihe auch in der zweiten Hälfte nicht zu seiner gewohnten Stärke und man musste sich in diesem Spiel auf die Tore im Angriff verlassen. Auf diese konnte man sich weiterhin verlassen. Die "Rostigen Recken", wie sie liebevoll von ihren Anhängern bezeichnet werden, blieben die Zeit in Schlagweite, konnten aber zu keinem Zeitpunkt den Bock umstoßen und so konnten die Zwenkauer ihre Führung über die Spielzeit bringen. Nach 60 Minuten stand dann ein, angesichts der Personaldecke und der Doppelbelastung der A-Jugendlichen an diesem Tag, verdienter und hart erarbeiteter Sieg zu Buche.

Letztendlich ist festzuhalten, dass man sich auf seine Angriffsreihe verlassen kann und in die zweite Runde des HVS-Pokals, mit einem Sieg von 35:38, eingezogen ist.

Es spielten: M.Gröbner, J. Löhne, T.Pfeiffer, A. Sundorf, A. Kroth, F. Kothmeier, K. Szep-Kis, C. Ebert, M. Fritzsche, M. Schelenz

Glückliche Hand und Gut Wurf

A.S.