SG GERMANIA ZWENKAU
SG LEIPZIG-ZWENKAU
Mi 21.10.2015

Auf zum Spitzenreiter

Unterschiedlicher könnten die Voraussetzungen für das nächste Auswärtsspiel der SG Leipzig/Zwenkau wohl kaum sein. So haben die Germanen als Tabellenletzter nämlich eine harte Aufgabe beim aktuellen Ligaprimus NHV Concordia Delitzsch 2010 am kommenden Samstag vor der Brust.

Bei der Concordia wurde die Zielsetzung für die aktuelle Spielzeit bereits seit der Saisonvorbereitung unmissverständlich klar geäußert und lautet „Aufstieg 2016“. Dafür wurde der Kader noch einmal ordentlich, unter anderem mit den zwei Ex-SG Akteuren Gabor Pulay sowie Niklas Prautzsch, aufgerüstet und nicht Wenige denken, dass die Delitzscher mit diesem Spielermaterial quasi dazu verpflichtet sind aufzusteigen. Nach lediglich einem Unentschieden zum Auftakt gegen Radeburg ließen die Schützlinge von Trainer Michael Schneider bisher für die Tabellenführung nichts mehr anbrennen und machen ihrem Ruf als Meisterschaftskandidat Nummer eins alle Ehre. Gegen die Zwenkauer sind somit natürlich ein weiterer Heimsieg sowie die die nächsten zwei Zähler auf dem Weg in Richtung Liga vier fest eingeplant.

Die SG Leipzig/Zwenkau grüßt aufgrund eines miserablen Saisonstarts leider genau vom entgegen gesetzten Tabellenpol. Nachdem auch noch Zwönitz am vergangenen Spieltag Hoyerswerda niederringen konnte, sind die Germanen nun das einzige Team der Liga ohne jeglichen Punktgewinn und wirklich einfacher wird es nicht, da in den kommenden Wochen noch wesentlich härtere Brocken auf sie warten werden. So muss das letzte Heimspiel gegen Kamenz wieder Hoffnung geben, den Blick nach vorn zu richten. Denn trotz der Niederlage hatten die Zwenkauer eine gute, vor allem kämpferische Leistung gezeigt, auf die man nun weiter aufbauen kann. Des Weiteren kann Trainer Oliver Stockmar langsam wieder einige Namen aus seinem Lazarett streichen. So wird Maximilian Schulz nach seinem Muskelfaserriss wieder zur Verfügung stehen und Moritz Block konnte bereits gegen Kamenz wieder zahlreiche Minuten an Spielpraxis sammeln. Dennoch erwartet einen gegen Delitzsch wohl eine der denkbar schwersten Aufgaben. Ungeachtet dessen werden sich die Germanen wieder hoch motivieren, um den klaren Favoriten gegebenenfalls ärgern zu können.
Anpfiff ist Samstag, der 24.10.2015 um 18:30 Uhr in der Artur-Becker Sporthalle Delitzsch.

Glückliche Hand & Gut Wurf!

A.G.