SG GERMANIA ZWENKAU
SG LEIPZIG-ZWENKAU
Di 07.03.2017

Big Points gegen EHV Aue II

Die letzte Auswärtsfahrt verschlug die SG Leipzig/Zwenkau ins Erzgebirge zum Juniorteam des EHV Aue. Von Beginn an ließen die Germanen nichts anbrennen und konnten am Ende einen nie gefährdeten 30:33 Auswärtssieg feiern.

In den bisherigen Auswärtspartien brauchten das Team von Trainer Oliver Stockmar oftmals zu lang, um in die Partie zu finden. Ganz anders aber am vergangenen Sonntag in Aue. Direkt nach Anpfiff gaben die Gäste den Ton an und führten schnell mit 3:6. In der Folge glichen die Hausherren jedoch aus und blieben bis zum 13:14 auf Tuchfühlung. Bis zum Pausenpfiff traten die Zwenkauer aber nochmal aufs Gaspedal und konnten sich zur Halbzeit verdient auf 15:19 absetzen.

Für den zweiten Durchgang hatte sich die SG insbesondere vorgenommen, in der Abwehr kompakter zu stehen, da sie im ersten Durchgang oftmals im Eins gegen Eins gegen die jungen, dynamischen Spieler des Auer Juniorteams das Nachsehen hatten. Die Abwehr stand in Zusammenarbeit mit einem fortan soliden Tillmann Prager im Tor sicher und im Angriff agierten die Zwenkauer clever genug, um ihren Vorsprung zu verwalten. Beim 23:29 schien der Drops bereits gelutscht, aber die Heimsieben mobilisierte noch einmal die letzten Kräfte und kämpfte sich erneut bis auf 27:30 heran. Die Germanen behielten aber die Ruhe sowie Konzentration und ließen sich davon nicht beeindrucken, so dass sie am Ende einen verdienten 30:33 Auswärtssieg verbuchen konnten.

Dieser Erfolg war, unglaublich, aber wahr, erst der zweite Auswärtssieg der SG Leipzig/Zwenkau in der laufenden Spielzeit. Endlich konnten die Germanen auch einmal in der Ferne über 60 Minuten lang ihr komplettes Potential abrufen, um diese wichtigen zwei Punkte einzufahren. Somit vergrößert sich auch wieder der Abstand zur gefürchteten, abstiegsbedrohten Zone.

Torhüter: Jonas Vogler, Tillmann Prager
Torschützen: Michael Remme (1), Sebastian Steinbach, Alexander Groß (n.e.), André Kroth (3), Ron Günther (4), Oliver Dietze (4), John Rösel (6), Lukas Stähr, Adrian Sundorf (8/3), Leon Wellner (5), Michael Günther (2)

Glückliche Hand & Gut Wurf!

A.G.