SG GERMANIA ZWENKAU
SG LEIPZIG-ZWENKAU
So 04.09.2016

Erfreulicher Ligaauftakt in Plauen

Seit vergangenem Samstag fliegt der Ball wieder durch die Hallen Sachsens. Die SG Leipzig/Zwenkau verschlug es zum Ligastart ins Vogtland zum Aufsteiger SV Plauen-Oberlosa 04 II. In einem spannenden Spiel behielten die Germanen am Ende den kühleren Kopf und konnten sich verdient mit 21:25 die ersten Zähler der Saison 2016/2017 sichern.

Klar freut man sich als Trainer auf den Saisonstart, um endlich die Früchte der harten Vorbereitung begutachten zu dürfen. Doch bei Trainer Oliver Stockmar waren neben der Vorfreude auch ein paar Sorgenfalten vorhanden, da sich mit Daniel Centner und John Rösel kurz vor dem Ligaauftakt gleich zwei wichtige Rückraumspieler aus dem Zwenkauer Spielerkontingent verletzt hatten. Außerdem standen für das Auftaktspiel nicht alle DHfK A-Jugend Akteure zur Verfügung, weswegen die SG mit einem übersichtlichen Kader in diese Partie ging.

Von Beginn an sahen die Zuschauer in der Kurt-Helbig Sporthalle Plauen eine ausgeglichene Begegnung zwischen dem Liganeuling und den Zwenkauern. Bis zum 9:9 tat sich auch die SG schwer, ins Spiel zu kommen. Im Anschluss konnten die Gäste aber insbesondere ihre Deckungsarbeit optimieren und kamen dadurch zu leichten Ballgewinnen, welche kompromisslos im gegnerischen Tor untergebracht wurden. Somit gelang es den Germanen, sich kurz vor dem Seitenwechsel mit einem 0:3 Lauf abzusetzen, sodass nach 30 Minuten eine 12:15 Halbzeitführung zu Buche stand.

Nach Wiederanpfiff waren die Gedanken der Zwenkauer wohl noch in der Kabine geblieben. Anders kann man sich nämlich nicht den verschlafenen Start in den zweiten Durchgang erklären. Die Hausherren nutzen somit ihre Chance und gingen sogar in der 45. Spielminute mit 19:17 in Führung, während es bei der SG weiterhin noch erheblich in Angriff sowie Abwehr stockte.
Aber die Gäste bewiesen Moral und zogen sich insbesondere dank einer bärenstark verbesserten Abwehr noch einmal mit eigener Kraft aus dem Schlamassel. In weniger als 15 Minuten zerlegten die Germanen mit einem 2:8 Lauf endgültig alle Hoffnungen der Hausherren und konnten beim verdienten 21:25 Endstand die ersten beiden Punkte aus dem Vogtland entführen.

Vor allem die starke Abwehrleistung in der Schlussphase der zweiten Hälfte war der Garant für den ersten Auftaktsieg in der Sachsenligageschichte der SG Leipzig/Zwenkau. Ebenso handelte es sich dabei um zwei wichtige Big Points gegen einen potentiellen, direkten Konkurrenten im Kampf um den Klassenerhalt. Aus einer guten Teamleistung stach jedoch einer besonders hervor. Neuzugang André Kroth lieferte bei seinem Debüt im Trikot der Germania auf Rückraum rechts eine ganz abgebrühte Vorstellung ab. Mit sechs Toren sowie einer Trefferquote von knapp 86% war er nicht nur bester Werfer der Partie, sondern hielt sein Team auch in schwierigen Phasen stets im Spiel. Seine Teamkollegen freuen sich nun erst recht auf einen köstlichen Einstand aus seiner bayrischen Heimat in Form von 4x5.

Torhüter: Jonas Vogler, Marian Voigt
Torschützen: Michael Remme (4), Sebastian Steinbach, Alexander Groß (4/1), André Kroth (6), Ron Günther (4), Oliver Dietze (4), Adrian Sundorf, Marvin Jürgens, Willi Wenzel (3)

Glückliche Hand & Gut Wurf!

A.G.