SG GERMANIA ZWENKAU
SG LEIPZIG-ZWENKAU
Di 29.11.2016

Verlustpunktfreie Hinrunde in der Stadthalle Zwenkau

Das letzte Heimspiel der Hinrunde 2016 im Ligaspielbetrieb bestritt die SG Leipzig/Zwenkau am vergangenen Sonntag gegen den HVH Kamenz. Die Germanen dominierten von Beginn an und konnten am Ende einen weiteren, nie gefährdeten 30:23 Heimsieg feiern.

Mit einem guten Spielstart stand frühzeitig eine 8:2 Führung auf der Anzeigetafel für die Hausherren zu Buche. Dem Gegner ließ man zu diesem Zeitpunkt nicht den Hauch einer Chance und erkämpfte in der Defensive zahlreiche Bälle, welche die Germanen häufiger als bisher in dieser Saison im Tempogegenstoß abschließen konnten. So ermöglichten einfache Tore, den Vorsprung weiter auszubauen. Beim deutlichen Halbzeitstand von 17:9 gingen es für beide Mannschaften in die Kabinen.

Erst ab der zweiten Halbzeit griffen vermehrt auch die A-Jugendlichen der DHfK-Jungendbundesliga in das Spielgeschehen ein, weswegen abermals eine geschlossene Mannschaftsleistung hinter dem Heimsieg steht. Die offensivere Ausrichtung der Kamenzer Verteidigung erforderte ein aufwendigeres Angriffsspiel der SG, so dass sich in der Folge aufgrund des erhöhten Tempos in der Zwenkauer Spielweise vermehrt Fehler einschlichen. Dadurch war die 12-Tore Führung beim Stand von 25:13 nur ein Zwischenfazit. Schlussendlich fehlte für ein noch höheres Ergebnis die Konsequenz im Zwenkauer Angriff in der zweiten Halbzeit, obgleich die Germanen dennoch einen immer noch deutlichen 30:23 Erfolg bejubeln durften.

Die SG Leipzig/Zwenkau siegt also auch in diesem Heimspiel gegen den HVH Kamenz. Insbesondere durch eine couragierte Abwehrleistung konnte der Heimsieg frühzeitig auf den Weg gebracht werden. Somit bleiben die Germanen in der Liga-Hinrunde 2016 in der Stadthalle verlustpunktfrei und rangieren weiterhin auf Tabellenplatz drei.

Am kommenden Samstag erwartet die SG jedoch wirklich kein Zuckerschlecken, denn sie müssen im letzten Spiel der Hinrunde auswärts beim HC Einheit Plauen ran. Die Plauener haben sich nach einem verkorksten Saisonstart gefangen und sind nun in der Tabelle der direkte Verfolger der Zwenkauer. An diesem Tag muss Trainer Oliver Stockmar aber nicht nur auf die komplette Unterstützung der DHfK Jugendbundesliga, welche nämlich selbst im absoluten Spitzenspiel gegen die HSG Dutenhofen/Münchholzhausen (Jugend der HSG Wetzlar) um die alleinige Tabellenführung kämpft, sondern zusätzlich auch noch auf einige seiner Akteure aus dem Männerstamm verzichten. Somit geht es für die Germanen vordergründig darum, in Plauen das Gesicht zu wahren.

Anpfiff ist Samstag, den 03.12.2016 um 16:00 Uhr in der Dreifeldersporthalle am BSZ "Anne Frank" (Einheit-Arena).

Torhüter: Johannes Marek, Jonas Vogler
Torschützen: Sebastian Steinbach (2), Alexander Groß (5/4), André Kroth (5), Oliver Dietze (2), John Rösel (6), Lukas Stähr (4), Adrian Sundorf (3), Leon Wellner (1), Michael Günther, Johannes Ruoff (2), Timo Löser, Jonas Leubner

Glückliche Hand & Gut Wurf!

O.S. & A.G.