SG GERMANIA ZWENKAU
Handball aus dem Neuseenland
Sun 08.12.2019

Unentschieden zum Jahresabschluss

Am zweiten Advent empfing unsere dritte Männermannschaft um 11:30 Uhr die zweite Vertretung des SV Regis-Breitingen in der heimischen Stadthalle. Im letzten Ligaspiel des Jahres kam es nach spannendem Spielverlauf mit einem 23:23-Endstand zu einer gerechten Punkteteilung. Vor lauter Kulisse sahen die zahlreichen Zuschauer eine ausgeglichene erste Hälfte. Auch hier nochmals vielen Dank an die umfangreiche Unterstützung von der Tribüne. So gab es regelmäßige Führungswechsel und kein Team konnte sich mit mehr als einem Tor absetzen. Besonders beide Defensiven standen gut, sodass es mit einem 12:13 aus Sicht der Heimmannschaft in die Kabine ging. Aus dieser kamen die Germanen besser zurück aufs Spielfeld und konnten sich sofort dank je 2 Treffern von Nick Ferchland und Torben Levin mit drei Toren absetzen (16:13, 37. Minute). In der Folge kamen die Gäste jedoch wieder heran. Mit einer umgestellten Abwehr mit Manndeckung erlangten sie in der 50. Spielminute die erste Führung in der zweiten Halbzeit (19:20) und konnten diese sogar noch ausbauen. Dank starken Paraden von Tobias Winter im Zwenkauer Tor blieben die Gastgeber jedoch in Schlagdistanz und führten drei Minuten vor Schluss sogar wieder mit zwei Toren (23:21). In Folge vergaben sie jedoch einige freie Würfe und damit die Chance auf den sicheren Sieg, sodass man in die letzte Spielminute mit einem Unentschieden, aber auch mit eigenem Ballbesitz ging. Leider wurde jedoch auch hier die Möglichkeit zum Siegtreffer vergeben, sodass es beim Gleichstand blieb.

Mit 12:6 Punkten überwintert die dritte Vertretung der Germanen auf dem vierten Tabellenplatz, während die Gäste aus Regis-Breitingen mit 16:4 Punkten an der Tabellenspitze rangieren. Nächstes Wochenende steht nun noch das Bezirkspokalviertelfinale in Torgau an, wo eine gemeinsame Mannschaft der Germania II und III um den Halbfinaleinzug kämpfen wird. Nach den Feiertagen reisen unsere Zweite und Dritte direkt am 04.01. zusammen nach Belgern, wo nacheinander Spiele gegen den SV Roland Belgern I und II anstehen.

Für Zwenkau spielten:

Tobias Winter (Tor), Jan Friedrich (2), Hannes Kortsch, Nick Ferchland (5), Max Beese, Torben Levin (10), Valentin Grün (2), Erik Dankwarth (1), David Wedemann (1), Ingo Rabe,Kevin Lubig (2/1)

Glückliche Hand und Gut Wurf

TL