SG GERMANIA ZWENKAU
Handball aus dem Neuseenland
Mon 02.06.2014

Großer Seebahnhof am Kap Zwenkau

Am vergangenen Wochenende herrschte großer Andrang am Kap in Zwenkau. Bereits in der Woche davor konnten Neugierige weitläufig aufgeschüttete Sandflächen begutachten und durften gespannt sein, welche Veranstaltung hier wohl stattfinden soll.

Am Freitagabend wurde es konkret: fleißige Helfer der Handballer von der SG Germania Zwenkau begannen mit den Aufbauarbeiten für das bevorstehende Beachhandballturnier, welches in diesem Jahr seine Premiere feiern sollte. Am Samstag Mittag startete das Männerturnier bei Kaiserwetter mit insgesamt 8 Mannschaften in das Geschehen und kämpften mit attraktiven Spielzügen um den Turniersieg des Spaßturniers. Anschließend schwungen nicht nur die Spieler, sondern auch bis 800 Gäste bis in die frühen Morgenstunden das Tanzbein. Am Sonntag ermittelte dann das A-Jugendturnier die besten Handballer im Sand am Kap mit einem erfreulichen dritten Platz für die Zwenkauer Mannschaft

Der Reihe nach: Mit der Premiere des Beachhandballturniers am Kap feierte die Germania aus Zwenkau in Zusammenarbeit mit der Sächsischen Seebad Zwenkau GmbH einen gelungenen Höhepunkt im diesjährigen Veranstaltungskalender des Zwenkauer Hafens. Wie bei der sandigen Spielform des Handballs üblich, steht der Spaß mit trickreichen Würfen wie Kempa-Tricks und Spinwürfen im Vordergrund. Die Wahl der Teamnamen, wie zum Beispiel Günther´s Klappspaten oder der Havanna Handball Club, soll den Spaßfaktor zusätzlich erhöhen und unser Moderator Peter Pfefferkorn sorgte für den passenden musikalischen Rahmen während des gesamten Turniers.

Man pünktlich um 12 Uhr in die Vorrunde, welche in zwei Gruppen mit je 4 Mannschaften ausgespielt wurde. Die beiden Gruppenbesten qualifizierten sich anschließend für die Halbfinalspiele. Die zweite Mannschaft der Germania, alias Günther´s Klappspaten, erreichte hier einen zweiten Gruppenplatz und kämpfte gegen die SG LVB II um den Einzug ins Finale. Leider musste sich aber der Oberligamannschaft hier knapp geschlagen geben . Im Spiel um Platz drei hatte man dann gegen die erfahrenen Beachhandballer aus Aschersleben, mit dem interessanten Namen Team Westdorf-Handewitt, wiederum das Nachsehen und musste sich mit Platz 4 begnügen. Im Finale setzte sich dann die SG LVB II letztlich souverän gegen den Havanna Handball Club aus Lommatzsch durch. Unseren Aufsteigern der ersten Mannschaft wurde die starke Vorrundengruppe zum Verhängnis, in welcher sie 2 Spiele knapp im Penalty-Werfen abgeben mussten und sich schließlich mit dem Sieg im Spiel um Platz 7 aus dem Turnier verabschiedeten.

In der Nacht zum Sonntag verwandelten anschließend mehrere DJ´s und die Handballer der SG Germania an den Beachbars den Hafen zur Partyzone. In der lauen Sommernacht kam schnell Stimmung auf, die Tanzfläche füllte sich zügig und wurde erst im Morgengrauen durch die letzten Gäste wieder freigegeben.

Mit etwas wenig Schlaf ging es am frühen Sonntag Vormittag dann für die A-Jugend der Germania auf den Sandplatz. In ebenfalls 2 Vorrundengruppen kämpften insgesamt 6 Mannschaften um den Turniersieg. Die Jugend zeigte ebenso ansprechende Spielzüge und Wurfvarianten wie die Männer am Vorabend und konnten so den oder anderen Schaulustigen begeistern. Unsere „Letzten Germanen“, so der Kampfname der Zwenkauer Jugend, spielte sich problemlos in das Halbfinale und beklam es da ebenfalls mit der SG LVB zu tun. Auch hier ging es knapp zu und einige der Jugendspieler mussten nun ihrem Einsatz bei den Männermannschaften am Vortag Tribut zollen. Es reichte am Ende nur für das Spiel um Platz 3, welches gegen den SSV Heidenau siegreich im Penalty-Werfen gestaltet wurde und wenigstens ein Pokal in Zwenkau bleiben konnte. Im Finale trafen nun die beiden spielstärksten Mannschaften aufeinander: die Moschkoten der NSG Westsachsen und die SG LVB. Auch hier ging es ganz eng zur Sache, so dass das Penalty-Werfen entscheiden musste. Am Ende hatten die Leipziger das glücklichere Ende für sich und konnten den Siegerpokal mit nach Hause nehmen.

Die Zwenkauer freuten sich über ein gelungenes Sportevent, welches großen Zuspruch durch alle Teilnehmer erfahren durfte und nicht zuletzt viele Schaulustigen an beiden Tagen anzog. Eine Fortsetzung im kommenden Jahr wird auf jeden Falls ins Auge gefasst. Ein großer Dank geht an dieser Stelle an alle Helfer und Helfershelfer, die dieses Großevent erst möglich gemacht haben. Ein besonderer Dank geht an unsere Hauptsponsoren: das Sächsische Seebad Zwenkau, die Firma Optolan aus Zwenkau und die AMB Automobile Borna GmbH.

Gez. CM

Spieltermine
Uhrzeit   Liga   Heim Gast Ergebnis
Sa 10.11.2018
13:00   wJB   HSG Rückmarsdorf SGZ 29:10
19:00   SLM   Koweg Görlitz SGZ 31:22
So 11.11.2018
10:30   KLM   BSG Chemie Leipzig SGZ II 23:32
Sa 17.11.2018
15:00   mJD   VfB Torgau SGZ 19:18
So 18.11.2018
11:30   wJB   SGZ TSG 1861 Taucha 0:0
15:00   KLM   SGZ II HC "Leipziger City" 0:0
17:00   SLM   SGZ HVH Kamenz 0:0
Sa 24.11.2018
00:00   wJB   spielfrei* SGZ 0:0
So 25.11.2018
11:00   KLM   SG Zschortau SGZ II 0:0
14:00   mJC   SGZ Leipziger SV Südwest 0:0
15:30   mJD   SGZ TSG 1861 Taucha 0:0
18:00   SLM   HSG Neudorf/Döbeln SGZ 0:0
Hauptsponsoren
Sachsenliga
Facebook