Tabellenführung erobert!

Im dritten Heimspiel der Saison empfing die zweite Vertretung der Germania nach dreiwöchiger Spielpause VICTORIA Naunhof.

Erstmals in der Saison stand den Gastgebern dafür mit 13 Spielern ein breiter Kader zur Verfügung. Damit wollte man an die Erfolgsserie der vergangenen Spiele anknüpfen und sich in der Spitzengruppe der Tabelle festsetzen.

 


 

Die Germanen erwischten den besseren Start in die Partie und konnten sich dank vier schnellen einfachen Toren bereits nach fünf Minuten mit drei Toren absetzen. Anschließend fanden die Gäste im Angriff jedoch bessere Lösungen und glichen nach zehn Minuten zum 5:5 aus. Es entwickelte sich nun ein enges Spiel, jedoch immer mit leichtem Vorteil für die Germania. Ab der 13. Minute blieben die Gastgeber dabei immer in Führung und gingen beim Stand von 16:13 mit einem 3-Torevorsprung in die Pause. Nach der Halbzeit erwischten die Zwenkauer erneut den besseren Start und bauten die Führung bis zur 38. Minute auf sechs Tore aus (20:14).

Die Naunhofer schafften es nicht mehr, diesen Rückstand entscheidend zu verkürzen, sodass die Germanen immer mit mindestens vier Toren führten und diesen Vorsprung mit einem 31:27-Sieg auch ins Ziel fuhren.

Trotz des Sieges konnten die Gastgeber sowohl im Angriff als auch in der Abwehr nicht in allen Belangen an die Leistungen der letzten Spiele anknüpfen. An diesen Inhalten gilt es nun im Training weiter zu arbeiten. Auf einen starken Rückhalt im Tor konnte man sich jedoch wie in der ganzen bisherigen Saison erneut verlassen.

 

Durch die Niederlage des bisherigen Spitzenreiters Turbine Leipzig gelang der Germania II der Sprung an die Tabellenspitze. Eben jene Mannschaft empfangen die Zwenkauer nächsten Samstag 16:00 Uhr erneut in der heimischen Halle. Im Spitzenspiel des neuen Tabellenersten gegen den nun Dritten wollen die Germanen ihren Platz festigen.

 

gesponsert von:





Ähnliche Beiträge