top of page

Im Kellerduell bleibt ein Punkt in Zwenkau


An unserem 9. Spieltag trafen wir auf die Gäste von LOK Wurzen. Mit sehr viel Selbstbewusstsein gingen unsere Mädels der B-Jugend auf den Platz. Nach gut 2 Minuten abtasten beider Teams fiel das erste Tor und wir gingen mit 1:0 in Führung. Doch unsere Gegner holten schnell wieder auf. Mit einer sehr starken Abwehr standen wir den Mädels von LOK Wurzen gegenüber. Josi versuchte unsere Gegnerin mit der Nummer 23, die durch ein Doppelspielrecht auch in der B-Jugend des HCL spielt, aus dem Spiel zu nehmen und vom Torewerfen abzuhalten. Dies gelang auch in weiten Teilen des Spiels sehr gut. Dadurch machten wir es den Mädels von LOK Wurzen etwas schwerer, denn ohne ihre Topspielerin lief es nicht ganz rund in ihren Reihen.

Wir lagen in der ersten Hälfte immer mit mindestens mit 2 Toren im Rückstand und gingen dann mit 6:7 in die Halbzeitpause.

 


 

Gestärkt und mit sehr viel Energie kam wir zurück ins Spiel. Es ging auf Augenhöhe weiter in der Partie. Die Mädels aus Wurzen setzen sich wieder etwas ab, sodass wir wieder einem 3 Tore Rückstand hinterher liefen. Die starke Tabea Kulms musste, nach einer Aktion in ihrem Angriff, verletzt vom Platz. Plötzlich lief bei Wurzen nichts mehr, da das Spiel komplett auf sie ausgelegt war. Wir konnten plötzlich Konter-Aktionen mit Toren abschließen und somit den Rückstand wieder aufarbeiten.

Im Angriff konnte Lena, durch ihre Aufmerksamkeit, abgewehrte Bälle abstauben und für uns zurück gewinnen und mit einem Tor abschließen. Auch die gegebenen 7 Meter wurden durch Jasmin souverän verwandelt.

Jede unserer Mädels versuchte heute zügig zum Tor-Abschluss zu kommen, was aber leider nicht immer zum Erfolg führte.


Die Schlussminute wurde dann noch einmal richtig spannend. Bei 49:05 Minuten holten wir uns dann noch, durch ein Tor von Samantha, den Ausgleich. Nun war Wurzen am Zug. Zum Glück gelang ihnen nicht erneut der Führungstreffer. In der 49:30 Minute bekamen die Germaninnen nun doch noch einmal den Ball und hätten sogar in Führung gehen können. Der Trainer nahm eine Auszeit. Ruhig durchspielen und dann zum Tor-Abschluss kommen, so war der Plan. Leider gelang es uns nicht den Ball noch einmal im Tor zu versenken und am Ende mussten sich beide Mannschaften mit einem Unentschieden zufrieden geben.


Ein großes Lob geht wieder, wie immer, an die Mädels raus. Sie haben bis zum Schluss gekämpft und sich auch nicht aus dem Konzept bringen lassen. Die geübten Spielzüge wurden auch wieder versucht, wobei es aber noch ziemlich viel Spielraum nach oben gibt. Wie immer muss man sagen die Abwehr sehr gut steht aber im Tor-Abschluss müssen wir uns noch ein wenig steigern. Aber wir bleiben dran und versuchen uns mit jedem Spiel zu verbessern.


Am 2.12.23 geht es Auswärts zu den Gegner von SV LOK Leipzig - Mitte.



 

gesponsert von:






Ähnliche Beiträge

Pokaltraum geplatzt

bottom of page