top of page

Klarer Heimerfolg zum Jahresauftakt


Am ersten Spieltag der Rückrunde traf die SG Germania Zwenkau II auf die zweite Vertretung der HSG Neudorf/Döbeln. Nachdem es im Hinspiel einen knappen 29:30-Auswärtssieg für die Germanen gegeben hatte, sollten die zwei Punkte erneut in der Stadthalle bleiben - optimalerweise jedoch weniger dramatisch.

Nach einem ausgeglichenen Start stand es nach fünf Minuten 3:3. Danach kamen die Gastgeber jedoch besser ins Spiel. Besonders die Abwehr wurde deutlich stabiler, sodass die Gäste in den verbleibenden 25 Minuten der ersten Hälfte nur noch vier weitere Male den Ball ins Zwenkauer Tor befördern konnten.

Da die Germanen auch nach ihren zahlreichen Ballgewinnen das Tempo hochhielten, kamen sie selbst zu vielen einfachen Toren. So konnte die Führung bis zum Pausenpfiff deutlich ausgebaut werden und es ging mit einem klaren 24:7 in die Kabinen.

 



 

In Halbzeit zwei konnte jedoch nicht komplett an die starken ersten 30 Minuten angeknüpft werden. Die Abwehr blieb zwar weiterhin stabil und im Umschaltspiel kamen die Germanen ebenso regelmäßig zu klaren Torchancen. Diese blieben nun jedoch zu oft ungenutzt, sodass die Führung nicht mehr so stark wuchs. So lief die verbleibende Begegnung vor sich hin und am Ende stand ein 38:13-Sieg zu Buche.


Mit dem Sieg verweilt die zweite Vertretung der Germania somit weiterhin auf dem zweiten Tabellenplatz der Bezirksklasse. Nach einem spielfreien Wochenende sind die Germanen in zwei Wochen erneut zu Hause gefordert. Dann gastiert der SV Leisnig in Zwenkau.



 

gesponsert von:




Ähnliche Beiträge

Comments


bottom of page