top of page

Verpatzter Start ins neue Jahr

Im ersten Spiel des Jahres 2023 empfing die SG Germania Zwenkau II die Gäste der TSG 1861 Taucha in der heimischen Stadthalle. Zum letzten Spiel der Hinrunde wollten die Germanen die Siegesserie des vergangenen Jahres fortsetzen. Wie zuvor konnte man sich auf eine volle Bank verlassen.


In der Anfangsphase der Partie fiel es beiden Mannschaften schwer ein Mittel im Angriff zu finden. Dennoch lagen die Gäste nach sieben Minuten mit zwei Toren vorne, bevor den Germanen das erste Tor gelang. Durch die kompakte Abwehr der Tauchaer und deren hervorragend spielenden Torhüter konnten vor allem die Außenwürfe der Zwenkauer nicht in Tore umgewandelt werden. Mühsam kämpften sich die Germanen dann jedoch ins Spiel, was der stark aufspielenden Abwehr zu verdanken war. Nach der Auszeit der Gäste zu Mitte der ersten Halbzeit konnte dann sogar eine 8:6 Führung für Zwenkau erspielt werden, welche anschließend durch einige Fahrlässigkeit verspielt wurde. Die zweite Vertretung der SG Germania ging mit einem 8:9 Rückstand in die Halbzeit.

 


 

Die zweite Halbzeit startete mit dem Ausgleich für die Gastgeber. Im Anschluss setzten sich die Gäste aus Taucha jedoch mit drei Toren ab. Beide Mannschaften konnten ihre Chancen in der zweiten Halbzeit besser verwerten. So haben die Germanen vor allem von den Außen mehr Tore generieren können. Die Tauchaer fanden jedoch auch vermehrt Lösungen gegen den Zwenkauer Abwehrblock. Leider scheiterten auch zwei Siebenmeter am Schlussmann der Gäste. Bis kurz vor Ende des Spiels blieb das Spiel jedoch weiter spannend, da der Rückstand der Gastgeber nur zwei Tore betrug (20:22). Der Versuch die Gäste mit einer Manndeckung nochmal vor Probleme zu stellen, gelang jedoch nicht. Da am Ende auch die Chancen der Zwenkauer vergeben wurden, endete das Spiel mit einer 21:25 Niederlage für die SG Germania II.


So steht die zweite Vertretung der SG Germania Zwenkau nach der Hinrunde zwar auf Platz 1 in der Tabelle, aber es wurde aufgezeigt, an welchen Stellen im Training gearbeitet werden muss. Bereits am kommenden Samstag wollen sich die Germanen im Heimspiel gegen den TSV Markkleeberg für die Niederlage am ersten Spieltag revanchieren und den ersten Sieg im Jahr 2023 ansteuern. Wir hoffen dabei auf die erneute Unterstützung unserer Fans.

Spieler:

J. Friedrich, M. Böser (2), N. Ferchland (1), J. Vogler (3), M. Römer (1), L. Pröhl, F. König (6), K. Jahr (3), K. Lubig, M. Beese, T. Künzel (4), T. Jähn (1), S. Thiel, O. Motyka


 

gesponsert von:





Ähnliche Beiträge

Comments


bottom of page