top of page

Vierter Sieg in Folge


Am 04.11. reiste die SG Germania Zwenkau II nach Leipzig zur zweiten Vertretung der HSG Rückmarsdorf. Den Absteiger aus der Bezirksliga konnte man nur schwer einschätzen. Daher galt es, sich auf die eigenen Stärken zu besinnen und dem Spiel seinen Stempel aufzudrücken.


Zu Beginn der Partie gelang dies nur bedingt. Nach nicht einmal anderthalb Minuten stand ein 2:0 auf der Anzeigetafel. Da die Germanen anfangs in der Offensive nur wenige Lösungen fanden, blieb dieser Rückstand auch in den ersten Minuten bestehen. Doch auch die Zwenkauer konnten nun mit einer stabilen Defensive auftrumpfen. Da man neun Minuten kein Gegentor zuließ, konnte die Partie mit einem 6:0-Lauf gedreht werden (4:8, 14. Min.).

Die Germanen eroberten viele Bälle in der Abwehr, doch spielten ihre schnellen Angriffe zu oft nicht konsequent aus. Dadurch wurde eine höhere Führung verhindert. Auf der anderen Seite gelang jedoch den Rückmarsdorfern ebenso wenig der Anschluss, sodass sich die Führung bei drei bis vier Toren für die Germania einpendelte. Folgerichtig ging es mit einem 12:15 in die Halbzeitpause.

 


 

Auch in den ersten Minuten der zweiten Hälfte blieb der Abstand unverändert. Die Leipziger fanden nun zwar öfter Lösungen im Angriff, doch die Zwenkauer konnten die Gegentore durch schnelle Angriffe kontern. Da beide Teams deshalb immer im Wechsel trafen, stand es auch nach 39 Minuten noch 17:20 für die Germanen. Nun folgte jedoch wieder eine schwächere Phase der Gäste. Im Angriff kam man seltener zu klaren Torchancen und auch das Tempospiel funktionierte nicht mehr so gut wie zuvor. Dadurch konnten die Gastgeber noch einmal verkürzen (19:20, 41. Min.), der Ausgleich gelang ihnen jedoch nicht. Dennoch blieb das Spiel eng. Trotz einer zwischenzeitlich erneuten 3-Tore-Führung für die Zwenkauer (23:26, 55. Min.) konnten die Leipziger 42 Sekunden vor Schluss wieder auf ein Tor verkürzen. Doch wie schon in den letzten Spielen behielten die Germanen die Nerven und brachten den Sieg über die Ziellinie.


Nach 60 Minuten konnte somit ein 26:29-Auswärtserfolg mit den zahlreichen mitgereisten Fans bejubelt werden. Damit schaffte man den vierten Sieg in Serie und setzt sich in der Spitzengruppe der Bezirksklasse fest. Zum Heimspieltag trifft die zweite Vertretung der Germania am kommenden Samstag 16:00 auf den HC Leipziger City.



 

gesponsert von:





Ähnliche Beiträge

Comments


bottom of page